Wir über uns-eine Enstehungsgeschichte

Wir  möchten uns kurz vorstellen:



Die Initiatoren des Ärzteforums

Dr. med. Klaus R. Hör, Schießangerstraße 6, 93449 Waldmünchen, Allgemeinarzt mit Homöopathie und Zahnarzt

Dr. med. Thomas Schenkl , Mondscheinstraße 6, 93437 Furth im Wald, Allgemeinarzt mit Homöopathie

Max Kreuzer, Hammerstraße 9, 93449 Waldmünchen, Webdesigner

Im August 1998 entstand bei den Initiatoren des Ärzteforums die Idee, den bestehenden Qualitätszirkel Oberpfalz in Regensburg durch eine weitere Diskussionsplattform zu ergänzen und den Erfordernissen der modernen Kommunikation anzupassen.

Intentionen :

Diese Diskussionsplattform soll den beteiligten Ärzten eine schnell und umfassend zugängige Hilfe bei den diversen homöopathischen Problemstellungen geben.

Der innerärztliche Erfahrungsaustausch soll dadurch verbessert werden.

Gleichzeitig soll dieses Forum als kontinuierliches Fortbildungmedium dienen.

Das homöopathische Wissen soll in diesem Medium gesammelt werden.

Die persönlichen Erfahrungen der homöopathischen Therapeuten sollen verarbeitet, dokumentiert und allen Kollegen zugänglich gemacht werden.

Ausblick:

In Zukunft streben wir an, daß es  in einer Art Supervisions- System möglich ist, Repertorisationsdateien zu transferieren und auf diese Weise homöopathische Problemfälle zu bearbeiten.

Video- Live- Demonstrationen sollen aus einer elektronischer Lehr- und Ausbildungspraxis übertragen werden oder können vom jeweiligen Homöopathen ins Netz zur Bearbeitung durch die interessierten Kollegen gestellt werden

 
Auf lange Sicht könnte sich ein homöopathischen Netzwerk in ganz Deutschland mit umfangreichen Interaktionensmöglichkeiten für den individuellen Benutzer etablieren.


Danksagung:

Wir bedanken uns bei allen Menschen, die uns zu dieser Arbeit ermutigt haben, insbesondere danken wir:

Wir hoffen auf eine positive Resonanz und laden alle Kollegen zur Mitarbeit ein. Wir sind offen für Anregungen, die wir in dieser Sache erfahren werden.

Wir sind überzeugt, daß für  Homöopathen dieses Kommunikationsforum noch weitere Fortschritte und Überraschungen in sich birgt, die jetzt noch nicht absehbar sind.